Gastprofessor Peter-Christian Müller-Graff

06.12.2019

"Das System des Europäischen Unionsrechts – unter besonderer Berücksichtigung des Wirtschaftsverfassungsrechts, des Binnenmarktrechts und des Unionsprivatrechts" (KU)

 

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden vertiefte Kenntnisse über die rechtsstrukturellen Zusammenhänge des Europäischen Unionsrechts zu vermitteln; die Studierenden werden einen Überblick über die Neuerungen ebendieser Struktur durch den Vertrag von Lissabon, Zusammenspiel und Abwägung zwischen Prinzipien des Unionsrechts im Allgemeinen erhalten.
Unterschied und Einflüsse von Supranationalität und Intergouvernementalität im System des Unionsrechts sollen anhand aktuellen Forschungsstandes und, falls möglich, anhand praktischer Beispiele analysiert und diskutiert werden.
Ferner werden die operativen Hauptziele des materiellen Unionsrechts dargestellt und deren Verhältnis zueinander vorgetragen.

Foto: www.uib.no